GIZ

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.
Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfer leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir suchen für den Standort Khorog/Murghab in Tadschikistan eine/n

Entwicklungshelfer/in für die KMU-Förderung im ländlichen Raum

Absolvent eines wirtschaftswissenschaftlichen Studienganges (Bachelor); Betriebswirt; Volkswirt

JOB-ID: 31168

 

Tätigkeitsbereich

In der Pamir-Region (hier das autonome Gebiet Gorno-Badachschan) unterstützen die Wirtschaftsabteilungen des Hukumats Khorog (Oblastregierung) und des Hukumates Murgab (Rayonregierung) sowie ausgewählte Unternehmen und weitere Institutionen die Verbesserung der Rahmenbedingungen für KKMU (Klein- und Kleinstunternehmen) in ländlichen Bergregionen. Durch eine gezielte Förderung lokaler und regionaler Ansätze der Wirtschaftsentwicklung sollen lokale Unternehmer ihre wirtschaftlichen Aktivitäten erweitern, für junge Menschen mehr Beschäftigungsmöglichkeiten anbieten und zur Erhöhung der Einkommen der Bevölkerung in der Pamirregion beitragen. Des Weiteren sollen für junge Menschen die Rahmenbedingungen für die Gründung eines eigenständigen Unternehmens verbessert werden. Ein weiteres Tätigkeitsgebiet ist die Ermittlung von Weiterbildungsbedarfen sowie die Zusammenarbeit mit entsprechenden Institutionen, um die Entwicklung entsprechender Weiterbildungsangebote zu initiieren und um diese erfolgreich anbieten zu können.  
Die/ der EH ist der Wirtschaftsabteilung des Hukumates Khorog (in den Wintermonaten) bzw. der Verwaltung Murgab (Sommermonate) zugeordnet. Sie/ er arbeitet v.a. Dingen zusammen mit jungen Menschen, die einen Arbeitsplatz suchen bzw. eine eigenständige Beschäftigung anstreben. Des Weiteren wird mit allen Organisationen der Zivilgesellschaft zusammen gearbeitet, die an der Verbesserung der Rahmenbedingungen für KMU beteiligt sind (Unternehmen, Kreditinstitute, Weiterbildungseinrichtungen, NGOs). Unterstützt werden insbesondere die Wirtschaftssektoren Landwirtschaft, Tourismus und Transport. 

Der Einsatz erfolgt in enger Kooperation mit dem Vorhaben „Lokale Wirtschaftsförderung in ausgewählten Hochgebirgsregionen“, in welchem der Einsatz von 2 Entwicklungshelfern zu gleicher Thematik aber in unterschiedlichen Regionen vorgesehen ist.

 

Ihre Aufgaben

  • Zusammenarbeit mit und Beratung der o.a. Wirtschaftsabteilungen
  • In Zusammenarbeit mit ausgewählten jungen Menschen sowie Unternehmen der Region Analyse von Weiterbildungsbedarf, Identifikation von offenen Fragen und Problemen, die für den Erhalt einer Beschäftigung bzw. den Aufbau eines eigenen Unternehmens gelöst werden müssen
  • Zusammenarbeit mit Weiterbildungsinstitutionen mit dem Ziel, Weiterbildungsangebote zu verbessern, neue zu initiieren und diese erfolgreich anzubieten
  • Aktive Teilnahme an der Diskussion zu Themen der Wirtschaftsentwicklung
  • Enge Kooperation mit dem Vorhaben Regionale Wirtschaftsentwicklung in Hochgebirgsregionen
 

Ihr Profil

 

Diese Qualifikationen bringen Sie mit

  • Abgeschlossenes Studium (Bachelor) im Bereich Wirtschaftswissenschaften
  • Volkswirt oder Betriebswirt
  • 2 Jahre Berufserfahrung
  • Deutsch oder Englischkenntnisse verhandlungssicher
  • Gute Russischkenntnisse oder Kenntnisse der Sprache Farsi (Tadschikisch)
 

Folgende Kompetenzen runden Ihr Profil ab

  • Sicher im Umgang in der Kommunikation mit jungen Menschen, mit Leitern von KMU und NGOs
  • Sicheres Auftreten in Fachdiskussionen mit staatlichen Behörden, Universitäten, Kreditinstituten zu Themen der KMU Förderung
  • Beratung von KMU bezüglich Gestaltung einfacher Geschäftsmodelle, Erstellung von Businessplänen, Verbesserung von Unternehmensdienstleistungen
  • Analyse von Weiterbildungsbedarfen, Beratung zur Gestaltung von Weiterbildungen
 

Einsatzzeitraum

24 Monate

 

Standortinformationen

  • Wohnort: Khorog, Murghab (zeitweise, nur im Sommer)
  • Klima: Kontinentalklima (trocken, wenig Niederschläge; heisse Sommer, in Höhenlagen im Winter sehr kalt; kurze Übergangszeiten)
  • Gesundheitsversorgung: Grundversorgung gewährleistet in Khorog, in Murghab nur Notversorgung (Murgab ist ein Ort in der Hochgebirgsregion, 3.620 m über dem Meeresspiegel
  • Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten: Ausreichend gute Gewährleistung der Versorgung mit Nahrungsmitteln, in Murghab nur Grundversorgung
  • Erreichbarkeit: von Duschanbe aus mit dem Kfz 12 Stunden Fahrzeit; von Duschanbe geht wöchentlich ein Direktflug nach Frankfurt/ Main; über Dubai, Istanbul oder Almaty kann täglich nach Europa geflogen werden
  • Kinder, Kleinkinder: kein Standort für Kinder und Kleinkinder
  • Schulsituation und Schulgeld: Beschulung nur unzureichend gegeben
  • Sicherheit: stabile Sicherheitslage, aber Nähe zur afghanischen Grenze; umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen der GIZ und der deutschen Botschaft (beide in Kooperation mit der Aga Khan Stiftung) gewährleisten ausreichend Sicherheit
 

Rahmenbedingungen

  • Wohnort ist Khorog, die Hauptstadt des Autonomen Gebietes mit ausreichender Versorgung, einer kleinen internationalen Community (ca. 10 Personen) und ausreichender Sicherheitslage.
  • Murgab ist der 2. zu betreuende Standort. Der Einsatz in Murgab ist nur in den Sommermonaten vorgesehen.
  • Der Einsatz erfordert die Bereitschaft zu vielen Dienstreisen mit dem Kfz.
 

Unser Angebot

Hinweise

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 8. Oktober 2017.
 

Kontakt

Michelle Selina Kessler
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!