GIZ

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Wir suchen für den Standort Nigeria/Abuja eine/n

Leiter (m/w) des Länderpakets im Globalvorhaben Grüne Innovationszentren in der Agrar- und Ernährungswirtschaft


JOB-ID: 32759


Tätigkeitsbereich

Das Globalvorhaben 'Grüne Innovationszentren in der Agrar- und Ernährungswirtschaft' (GIAE) ist Teil der BMZ Sonderinitiative EINEWELT ohne Hunger. Ziel des Globalvorhabens ist die Steigerung von Einkommen kleinbäuerlicher Betriebe, die Förderung von Beschäftigung und eine Verbesserung der regionalen Versorgung mit Nahrungsmitteln durch Innovationen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Dazu muss die Agrarwirtschaft modernisiert und professionalisiert, die heimische Verarbeitungsindustrie gestärkt sowie eine moderne Ernährungswirtschaft aufgebaut werden. Das geht nur, wenn die Produktivität vor allem in den landwirtschaftlichen Familienbetrieben für Grundnahrungsmittel massiv gesteigert wird und gleichzeitig die Ineffizienzen und hohen Verluste entlang der Wertschöpfungskette verringert werden. Das Globalvorhaben ist in 14 Ländern tätig, eines davon ist Nigeria. Der Schwerpunkt des Länderpaketes Nigeria liegt auf den drei Handlungsfeldern: (1) Aufbau und Unterstützung einer Plattform für Innovationsmanagement und Kompetenzentwicklung, (2) Capacity Development von Mittlerorganisationen für eine wirksame und wirtschaftliche Verbreitung von Innovationen und (3) Weiterentwicklung inklusiver Geschäftsmodelle für einen verbesserten Marktzugang der Erzeuger. Das Länderpaket arbeitet in den Bundesstaaten Benue, Kano, Kaduna, Nasarawa, Plateau, Ogun, Oyo. Es verbreitet gemeinsam mit staatlichen, privatwirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Partnern erprobte und wirtschaftlich tragfähige Innovationen in den Wertschöpfungsketten (WSK) Reis, Mais, Maniok und Kartoffel. Innovationen können technisch sein, wie zum Beispiel mechanisierte Bodenbearbeitung, verbesserte Sorten oder der korrekte Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln. Des Weiteren geht es darum, Vertragsproduktion, Verarbeitungseffizienz und -qualität zu verbessern, WSK-Akteure bei der Vertretung ihrer Interessen an strategischen Themen zu unterstützen und die Bereitstellung von Finanzdienstleistungen für Primärerzeuger, verarbeitende Betriebe und Mechanisierungsdienstleister zu verbessern.


Ihre Aufgaben

Als Leiter (m/w) des Länderpakets Nigeria des Globalvorhabens GIAE sind Sie verantwortlich für die fachlich-inhaltliche Steuerung des Vorhabens in Nigeria (aktuell 16 Mio. EUR Auftragswert) und leiten in Absprache mit der Steuerungseinheit in Deutschland die kohärente Umsetzung vor Ort mit Aktivitäten in 7 Bundesstaaten. Sie verantworten den Beitrag des Länderpakets Nigeria zu den zu erreichenden Zielen und Wirkungen des Globalvorhabens. Im Detail übernehmen Sie diese Aufgaben:

  • Koordination der Projektaktivitäten in Abstimmung mit anderen Vorhaben der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) in Nigeria
  • Abstimmung der Projektaktivitäten mit der Steuerungseinheit in Deutschland
  • Beratung des nigerianischen Bundesministerium für Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung (FMARD), der jeweiligen Dach- und Branchenverbänden sowie relevanter privater, öffentlicher und nicht-staatlicher Akteure zur Identifizierung und Integration von Innovationen (WSK Reis, Mais, Maniok und Kartoffel) sowie zur landwirtschaftlichen Aus- und Weiterbildung
  • Sicherstellen der kohärenten Umsetzung der Consultingkomponente und der vertraglich vereinbarten Leistungserbringung durch das Consultingunternehmen sowie Abnahme von Berichten und Leistungsbestätigungen
  • Strategisch-fachlicher Dialog mit dem Bundeslandwirtschaftsministerium, Banken, Unternehmen und Erzeugergemeinschaften in den Bereichen inklusive Geschäftsmodelle, Verbesserung von Rahmenbedingungen und Agrarfinanzierung im nigerianischen Sektorkontext
  • Sicherstellung der konzeptionellen Weiterentwicklung und Umsetzung des Vorhabens
  • Gendersensibles Wirkungsmonitoring, Erhebungen, und Wissensmanagement
  • Harmonisierte Berichterstattung an die Steuerungseinheit des Globalvorhabens in Deutschland
  • Fachliche Führung des Projektpersonals sowie Budgetplanung und -steuerung
  • Koordination des Einsatzes von externen Kurzzeitfachkräften sowie Koordination von Vertragspartnern aus der Wirtschaft, NRO und Forschung


Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Agrarwissenschaften, Agrarökonomie oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Langjährige Berufserfahrung in der internationalen Zusammenarbeit, idealerweise in Subsahara-Afrika
  • Ausgeprägte Fachkenntnisse im Bereich ländlicher und landwirtschaftlicher Entwicklung, Förderung von Agrarwertschöpfungsketten, innovationsorientierter Agrarberatung und Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) in der Agrar- und Ernährungswirtschaft, Agrarfinanzierung
  • Langjährige Berufserfahrung im Management und der Umsetzung komplexer Projekte der ländlichen Entwicklung in der internationalen und/oder Entwicklungszusammenarbeit
  • Langjährige Erfahrung in der Führung von interdisziplinären und interkulturellen Teams
  • Ausgeprägte Fähigkeit der Kommunikation mit unterschiedlichen Personengruppen (Zielgruppe, politischer Träger, öffentl. Partner, Privatunternehmen, NGOs, Bauernverbände)
  • Wünschenswert sind Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit dem Privatsektor, mit staatlichen Partnern sowie mit Organisationen der Zivilgesellschaft
  • Erfahrung in der Sektor-Politikberatung und Steuerung von Multistakeholderprozessen
  • Interkulturelles und politisches Gespür, diplomatisches Geschick, sicheres Auftreten sowie Flexibilität
  • Kenntnisse des GIZ-Auftragsmanagements und von Capacity WORKS sind von Vorteil
  • verhandlungssicheres Deutsch und Englisch
  • Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen


Weitere Informationen finden Sie hier: http://j.mp/GIZ32759