www.leipzig.de


Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für zwei Jahre für das Dezernat Umwelt, Ordnung, Sport eine/-n

Koordinator/-in Fairer Handel


Zur Umsetzung des Zieles, das Fairtrade-Prinzip sowie die ILO-Kernarbeitsnormen bei allen relevanten Beschaffungsvorgängen der Stadtverwaltung anzuwenden sowie deren Anwendung bei der Beschaffung in den Unternehmen des Stadtkonzerns zur fördern, suchen wir eine/-n neue/-n Mitarbeiter/-in.


Das erwartet Sie:

  • Recherche- und Projektarbeit mit Fachämtern und Eigenbetrieben der Stadtverwaltung zur Berücksichtigung des Fairtrade-Prinzips sowie der ILO-Kernarbeitsnormen bei Beschaffungsvorgängen
  • Mitarbeit bei der Fortschreibung von Beschaffungsrichtlinien etc. im oben genannten Sinne, im Einzelfall Erstellung von Dienstanweisungen und Unterstützung bei der Erstellung von Ausschreibungsunterlagen, Erstellung und Erteilung von Informationen an einschlägige Gremien und Institutionen innerhalb (zum Beispiel Vergabegremien VOL und VOB) und außerhalb der Stadt (zum Beispiel IHK)
  • Information und Hilfestellung für Unternehmen des Stadtkonzerns im oben genannten Sinne,
  • Koordination, Zusammenarbeit, Information und Unterstützung anderer mit kommunaler Entwicklungszusammenarbeit befasster Stellen
  • Mitarbeit in lokalen und überörtlichen Fachgremien und Netzwerken (wie Steuerungsgruppe Fairtrade Town, Steuerungsgruppe Fairtrade University, Landesnetzwerk ENS, SKEW und andere) sowie Koordination der Zusammenarbeit mit lokalen Verbänden, Institutionen (wie Dehoga, Einzelhandelsverband, IHK, HwK, Stadtsportbund und andere und Gremien (Stadtelternrat, Stadtschülerrat, Citygemeinschaft, Marketingclub und andere)
  • Koordination der Außendarstellung (Stadtverwaltung, Stadtkonzern, LTM), Konzipierung und Umsetzung der Öffentlichkeitsarbeit, Durchführung öffentlicher Foren und Beteiligungsprozesse
  • Mitarbeit an der Konkretisierung und Umsetzung der 2030-Agenda für und in Leipzig, inhaltliche Vorbereitung und Zuarbeit für die Gremien der lokalen Agenda 21, Insek sowie für weitere städtische Programme
  • Evaluation und Berichterstattung
  • Vorbereitung und Unterstützung der Gremienarbeit (DST, SSG, RGRE, AdR und andere) und vorbereitende interkommunale Abstimmung


Das sind unsere Anforderungen:

  • Bachelor- beziehungsweise Fachhochschulabschluss in den Fachrichtungen Betriebswirtschaft, Nachhaltigkeit, Rechtswissenschaft, Medienwissenschaft, International beziehungsweise Global Studies
  • mindestens einjährige Berufserfahrung im Vergaberecht wünschenswert
  • Kenntnisse einschlägiger Rechtsvorschriften (unter anderem ILO KAN, Vergaberecht) sowie Kenntnisse im Change Management
  • nachgewiesene praktische Erfahrungen in der Projektarbeit / im Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit
  • zuverlässige, engagierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Fähigkeit zur Darstellung komplexer Sachverhalte in Wort und Schrift
  • sehr gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten sowie sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick
  • Fähigkeit zur Netzwerkbildung, Kreativität und Flexibilität
  • Interesse für nachhaltiges Wirtschaften sowie politische und gesellschaftliche Zusammenhänge


Das bieten wir:

  • eine nach der Entgeltgruppe E 11 TVöD bewertete Stelle
  • einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 580.000 Einwohnern/Einwohnerinnen, die über ein attraktives Wohnraumangebot zu vergleichsweise günstigen Preisen verfügt
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten
  • eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung
  • ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr („Job-Ticket“)


Bitte lesen Sie vor einer Bewerbung unsere Hinweise zum Stellenbesetzungsverfahren unter www.leipzig.de/bewerbungshinweise.

Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Nachweis über die erforderliche berufliche Qualifikation, Kopien von qualifizierten Dienst-/ Arbeitszeugnissen/ Beurteilungen, die nicht älter als drei Jahre sein sollten, und gegebenenfalls Referenzen oder dem Hinweis, bei wem wir eine Referenz über Sie einholen dürfen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besetzen dürfen. Wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn Sie uns Nachweise hierüber vorlegen. Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Stellenausschreibungsnummer 02 07/17 07 an und nutzen Sie für Ihre Bewerbung das Online-Bewerber-Portal auf www.leipzig.de/stellen.

Ausschreibungsschluss ist der 24. Juli 2017.

Sollten Sie noch Fragen haben, dann beantworten wir Ihnen diese gern. Ansprechpartnerin für diese Ausschreibung ist Frau Thiele, Telefon: 0341 123-2748.