GIZ

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.
Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfer leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir suchen für den Standort Dnipropetrowsk in Ukraine eine/n

Programmkoordinator/in für den Zivilen Friedensdienst (ZFD) in der Ukraine


JOB-ID: 31887


Tätigkeitsbereich

Als Programmkoordinator/in steuern sie das neue ZFD-Programm 'Friedenspädagogische Maßnahmen zur Unterstützung in der Überwindung von innergesellschaftlichen Polaritäten in der Ostukraine', das die GIZ durchführt. Handlungsfelder des Programms sind die Entwicklung und Implementierung von friedenspädagogischen Ansätzen (z.B. Schaffung von Friedensgruppen, Peer Mediation, Training in Toleranzförderung) an Schulen und außerschulischen Kinder- und Jugendeinrichtungen. Um die Nachhaltigkeit dieser Maßnahmen sicherzustellen, werden Pädagogen, Sozialarbeiter und Psychologen in friedenspädagogischen Themen, z.B. gewaltfreie Kommunikation, Dialogmoderation und Peer-Mediation geschult und durch Coaching und Supervision in der Anwendung dieser erarbeiteten Erkenntnisse begleitet. Zudem werden die an Zielschulen angrenzenden Gemeinden in der Schaffung von Dialogstrukturen und in der Kapazitätsentwicklung zur Moderation von Dialogprozessen unterstützt.


Ihre Aufgaben

Als Programmkoordinator/in bauen Sie in Zusammenarbeit mit den Partnern vor Ort und der Programmleitung in Deutschland ein Team von insgesamt bis zu 10 entsandten ZFD-Fachkräften und/oder nationalen ZFD-Fachkräften sowie nationalem Verwaltungspersonal auf. Dabei werden Sie z.T. von Gutachtern unterstützt, deren Einsatz Sie steuern.

  • Aufbau, fachliche Steuerung, Wirkungsmonitoring, Weiterentwicklung und Konsolidierung des ZFD-Programms der GIZ in der Ukraine;
  • Fachliche und disziplinarische Führung und Beratung der ZFD-Fachkräfte, Beratung der lokalen Partnerorganisationen sowie Steuerung des fachlichen Austausches;
  • Steuerung und Monitoring des ZFD-Mitteleinsatzes – inklusive Finanzplanung und Kassenkontrolle;
  • Koordination der Außendarstellung des Programms und der Öffentlichkeits-/ Netzwerkarbeit mit nationalen und internationalen Akteuren;
  • Kommunikation und Abstimmung mit der ZFD-Programmleitung in Bonn, dem GIZ-Landesbüro und der Deutschen Botschaft in Kiew;
  • Unterstützung der Fachkräfte und Partnerorganisationen bei der wirkungsorientierten Planung und Umsetzung ihrer Aktivitäten, beim Wissensmanagement sowie bei der Qualitätssicherung hinsichtlich Berichtswesen und Programmarbeit;
  • Erarbeitung von Stellenprofilen für die Besetzung von Stellen durch Fachkräfte und Mitwirkung bei der Personalauswahl;
  • Mitwirkung in den relevanten Arbeitskontexten der GIZ vor Ort; Koordination und Ausgestaltung von Synergien mit anderen GIZ-Programmen vor Ort, insbesondere mit dem Programm zur „Stärkung ukrainischer Gemeinden in der Aufnahme von Binnenvertriebenen“
  • Enge Abstimmung mit den ebenfalls in der Ukraine durchgeführten ZFD-Programmen des forum ZFD und der Kurve Wustrow


Ihr Profil

  • Masterabschluss in Sozial-/Politik-/Erziehungswissenschaften oder vergleichbar;
  • Mehrjährige Arbeitserfahrung in der zivilen Konfliktbearbeitung/Friedensarbeit (möglichst Vorerfahrungen im Zivilen Friedensdienst), idealerweise in Friedenspädagogik, Gewaltprävention, Dialog, Mediation und / oder gewaltfreier Kommunikation;
  • Erfahrung mit wirkungsorientierten Planungs-, Monitoring- und Evaluationsverfahren;
  • Erfahrung in Team- und Personalführung;
  • Erfahrungen in Organisations- und Projektberatung;
  • Kenntnisse in der Administration und im Finanzmanagement;
  • Verhandlungssichere englische Sprachkenntnisse sowie Kenntnisse des Ukrainischen und/oder Russischen
  • PKW-Führerschein


Folgende Kompetenzen runden Ihr Profil ab

  • Kenntnisse der deutschen EZ-Landschaft und ihrer Instrumente;
  • Kommunikations- und Netzwerkfähigkeiten im interkulturellen Kontext;
  • Regional- und Landeskenntnisse


Weitere Informationen finden Sie hier: http://j.mp/GIZ31887