„Förderung der Berufsbildung an landwirtschaftlichen Colleges in der Ukraine“ – Projektleiter(in)

Die IAK Agrar Consulting GmbH ist ein unabhängiges landwirtschaftlich orientiertes Beratungsunternehmen, das sowohl im Auftrag öffentlicher Auftraggeber als auch privater Unternehmen in Deutschland und im Ausland tätig ist (www.iakleipzig.de). Gegenwärtig setzt die IAK Agrar Consulting GmbH vier BMEL-Kooperationsvorhaben in der Ukraine um: „Deutsch-Ukrainischer Agrarpolitischer Dialog“, „Beratung der Ukraine zu Agrarhandelsfragen – im Rahmen des tief greifenden und umfassenden Freihandelsabkommens (DCFTA) zwischen der EU und der Ukraine (Agritrade Ukraine)“, „Deutsch-Ukrainisches Agrardemonstrations- und Fortbildungszentrum (ADFZ)“ und „Deutsch-Ukrainische Zusammenarbeit im Bereich Ökolandbau“.

Wir befinden uns zurzeit in der Phase der Angebotserstellung, da wir uns auf die Durchführung des BMEL-Kooperationsvorhabens „Förderung der Berufsausbildung an landwirtschaftlichen Colleges in der Ukraine“ bewerben wollen. Das Vorhaben zielt darauf ab, den Agrarsektor der Ukraine durch ein verbessertes praxisorientiertes Wissen und durch verbesserte Fertigkeiten von Absolventen/innen landwirtschaftlicher Colleges zu stärken. Um dieses Ziel zu erreichen, sind vier Ergebnisse festgelegt worden:

  1. Ausbildungsstandards und Curricula sind revidiert und angepasst, Dozenten fortgebildet und praxisorientierte Lehrmethoden eingeführt;
  2. Das landwirtschaftliche Ausbildungssystem an Agrar-Colleges ist verbessert und die kontinuierliche Weiterentwicklung des Systems ist initiiert;
  3. Kooperationen und Austauschprogramme sind etabliert und bestehen über die Projektlaufzeit hinaus;
  4. Erfahrungen zu ausgewählten Themen im Bereich der landwirtschaftlichen Ausbildung in Deutschland und/oder der EU sind vermittelt worden.

Die voraussichtliche Projektlaufzeit beträgt 36 Monate von August 2017 bis Juli 2020 (mit Option auf Verlängerung bis Juli 2021).

Für die Position des Projektleiters/der Projektleiterin suchen wir einen geeigneten Kandidaten/eine geeignete Kandidatin.

Anforderungen:

  • (Fach)Hochschulabschluss im Bereich Agrarwissenschaften, Landwirtschaft, Landtechnik, Lehramt für Agrarwirtschaft oder vergleichbare Qualifikation;
  • Mindestens 10 Jahre Erfahrung in der Überarbeitung bzw. Erstellung von Ausbildungsstandards im landwirtschaftlichen Sektor;
  • Mindestens 5 Jahre Führungserfahrung von komplexen Projekten der internationalen Zusammenarbeit, vorzugsweise in Osteuropa erworben;
  • Umfangreiche Kenntnisse in Lehrmethoden, insbesondere in Hinsicht auf die Integration von theoretischer und praktischer Wissensvermittlung;
  • Hohe Fähigkeit zur interkulturellen Kommunikation; Moderationserfahrungen von interaktiven Prozessen wünschenswert;
  • Fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift und ggf. englische Sprachkenntnisse;
  • Gute russische Sprachkenntnisse; Grundkenntnisse in Ukrainisch wünschenswert.

Der Arbeitsort erstreckt sich auf Kiew und andere Regionen in der Ukraine. Der Arbeitsbeginn ist voraussichtlich im August 2017 mit einer Beschäftigungsdauer für die gesamte Projektlaufzeit. Das Vorhaben wird öffentlich ausgeschrieben, daher wird die Stelle nur bei erfolgreichem Zuschlag von IAK vergeben.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Frau Emmanuelle Beck: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. +49 (0)34297-714-26. Sollten Sie Interesse an der oben beschriebenen Position haben, senden Sie bitte Ihren aktuellen und ausführlichen Lebenslauf an Frau Emmanuelle Beck: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.