KOORDINATOR/-IN FÜR EVALUATIONS- UND ORGANISATIONSENTWICKLUNGSPROJEKTE


Das Goethe-Institut e. V. in der Zentrale München sucht für die Stabsabteilung Strategie und Evaluation für die Zeit vom 01.05.2017 (oder später) bis zum 31.12.2018 in Vollzeit (39 Stunden/Woche) eine/-n engagierte/-n Koordinator/-in für Evaluations- und Organisationsentwicklungsprojekte.


IHR AUFGABENGEBIET UMFASST IM WESENTLICHEN:

  • Koordination von Evaluations- und Organisationsentwicklungsaktivitäten
  • Selbstständige Übernahme von Projekten in Absprache mit dem/der Referenten/-in für Evaluation & Qualitätsmanagement und dem/der Referenten/-in Organisationsentwicklung
  • Mitwirkung bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Evaluationskonzepts des Goethe-Instituts
  • Vorbereitung von Ausschreibungen, Begleitung von internen und externen Evaluationen
  • Mitwirkung bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Organisationsanalysen und Veränderungsprozessen
  • Konzeption, Moderation sowie organisatorische Vor- und Nachbereitung von (Online-)Workshops und Seminaren
  • Darstellen von Organisationsstrukturen und Ablaufprozessen
  • Pflege der Intranet-Plattformen Evaluation & Qualitätsmanagement und Organisationsentwicklung


ANFORDERUNGEN / IHR PROFIL:

  • Abgeschlossenes FH- oder Bachelorstudium in den Bereichen Sozialwissenschaften, Betriebswirtschaftslehre, Psychologie oder Kulturmanagement oder gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Erfahrung im Bereich Evaluation und Kenntnisse in empirischer Sozialforschung
  • Bereitschaft sich in die Aufgabenfelder Evaluation und Organisationsentwicklung einzuarbeiten
  • Kenntnisse der aktuellen Fragestellungen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik wünschenswert
  • Sehr gute Kenntnisse der Office-Programme, möglichst auch eines Statistikprogramms (z.B. SPSS) oder eines Programms zur qualitativen Auswertung von Daten (z.B. MAXQDA)
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • (Erste) Moderationskenntnisse
  • (Erste) Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von (Online-)Workshops und Seminaren wünschenswert
  • Systematisches und analytisches Denkvermögen
  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • Hohe soziale Kompetenz


ANMERKUNGEN

  • Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), Entgeltgruppe 10.
  • Die persönliche Vergütung kann von der Eingruppierung der Stelle nach unten abweichen, wenn die geforderten einschlägigen Voraussetzungen nicht in vollem Umfang vorliegen.
  • Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


IHRE ANSPRECHPARTNERIN:

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Tina Lierheimer, Referentin der Stabsabteilung Strategie und Evaluation in der Zentrale des Goethe-Instituts e. V. in München, Tel.: +49 89 159 21-813, zur Verfügung.

Jetzt bewerben

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (ausführliches Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) ausschließlich über das Bewerbungsportal bis spätestens zum 04.04.2017 ein. Die Referenznummer für diese Ausschreibung lautet: Z101201.