GIZ

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Wir suchen für den Standort Niger/Niamey eine/n

Baufachkraft (m/w) im Vorhaben Stärkung nationaler Polizeistrukturen


JOB-ID: 31139


Tätigkeitsbereich

Die Republik Niger teilt ihre fast 5.700 km lange Außengrenze mit sieben Nachbarländern, darunter Libyen, Mali und Nigeria. Die bewaffneten Konflikte in diesen Ländern gefährden die Sicherheitslage in Niger. Das Land ist ebenfalls Transitstrecke für Waffen-, Drogen- und sonstigen Schmuggel geworden. Grenzsicherheit spielt daher eine zentrale Rolle, um die innere Sicherheit und Stabilität in Niger zu gewährleisten. Der Sicherheitssektor und insbesondere der Polizeiapparat sowohl personell wie auch materiell unzureichend ausgestattet und verfügt vielfach nur über eine bestenfalls grundlegende Ausbildung. Seit 2013 unterstützt die GIZ im Auftrag des Auswärtigen Amtes die nigrische Polizei bei der Stärkung ihrer institutionellen und personellen Kapazitäten. Die Leistungen des Programms umfassen technische Beratung, Trainingsmaßnahmen und Baumaßnahmen.


Ihre Aufgaben

  • Fachliche Verantwortung für die Planung und Umsetzung polizeilicher Infrastrukturmaßnahmen, in Absprache mit dem Projektverantwortlichen
  • Initiierung und Leitung von Abstimmungsprozessen mit Vertretern der Direktion für Logistik und Infrastruktur der Polizei, den lokalen Verwaltungen und den lokalen Bevölkerungen
  • Fachliche Verantwortung für die Konzeption und Durchführung von Capacity Development Maßnahmen zur Stärkung der Bauherrenschaft der Polizei
  • Steuerung der Planung, Umsetzung und Inbetriebnahme der Baumaßnahmen
  • Koordinierung der Planungs- und Vergabeprozesse
  • Sicherstellung der Einhaltung GIZ-interner Verfahren im Planungs- und Bauablauf
  • Beratung der Teams für Baumaßnahmen in Kamerun und Tschad als Fernberatung bzw. Dienstreisen in diese Länder


Ihr Profil

  • Hochschulabschluss im Bereich Architektur oder Bauingenieurwesen
  • Langjährige Berufserfahrung in der Koordination, Planung und Durchführung von Infrastrukturmaßnahmen
  • Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit und in Multi-Stakeholder-Prozessen
  • Erfahrungen im Bereich klimagerechtes Bauen
  • Detaillierte Kenntnis des internationalen Vergaberechts
  • Einschlägige Erfahrung in der Arbeit mit IT-Systemen, insb. mit CAD-Software
  • Sehr gute Französischkenntnisse, gute Deutschkenntnisse erwünscht


Weitere Informationen finden Sie hier: http://j.mp/GIZ31139